Oper

Cornel Frey

Solist
Cornel Frey, 1977 in Luzern geboren, erhielt seine Ausbildung bei den Luzerner Singknaben und bei Prof. Jakob Stämpfli an der Hochschule für Musik und Theater Bern. Anschließend an sein Studium war der Tenor Mitglied des Internationalen Opernstudios Zürich. Bevor er bis 2012 am Staatstheater am Gärtnerplatz in München engagiert war, gehörte er von 2003 bis 2009 dem Ensemble der Wuppertaler Bühnen an, wo er wichtige Partien des Spieltenorfaches sang. Seit der Spielzeit 2012/13 ist Cornel Frey an der Deutschen Oper am Rhein engagiert. Hier war er in den letzten Jahren als Mime (Wagner „Das Rheingold“, „Siegfried“), Astrologe (Rimski-Korsakow „Der goldene Hahn“), Brighella (R. Strauß „Ariadne auf Naxos“), Hexe (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Eisenstein (J. Strauss Sohn „Die Fledermaus“) und neben einer Vielzahl weiterer Partien als Almaviva (Rossini „Il barbiere di Siviglia“) zu hören. Gastengagements führten ihn u.a. an die Bayerische Staatsoper, Oper Zürich, das Staatstheater Wiesbaden, zu den Wiener Festwochen, zur Styriarte Graz und den Schlossfestspielen Ludwigsburg. Er trat außerdem bei den Festivals in Luzern und Schwetzingen sowie mehrfach als Mime und 2023 als David (Wagner „Die Meistersinger von Nürnberg“) am Müpa bei den Budapest Wagner Days unter Adam Fischer auf. An der Opéra Royal de Wallonie Liège gastierte er zudem als Tamino (Mozart „Die Zauberflöte“). Ferner stand er als Piet vom Fass (Ligeti „Le Gand Macabre“) am Staatstheater Wiesbaden auf der Bühne und interpretierte im Sommer 2024 die Partie des Mime am Teatro Comunale di Bologna.
An der Deutschen Oper am Rhein war Cornel Frey zuletzt u.a. als Lindoro in Rossinis „L’italiana in Algeri“ und Prinz Andreas Stephan in Abrahams „Märchen im Grand-Hotel“ zu erleben. Zu seinen Partien der Saison 2024/25 gehören u.a. Tong in Zemlinskys „Der Kreidekreis“ und Hexe. Als Loge (Wagner „Das Rheingold“) gibt er sein Hausdebüt.

www.cornelfrey.com

Aktuelle
Produktionen

Loge

Das Rheingold

Richard Wagner
Hexe

Hänsel und Gretel

Engelbert Humperdinck
Almaviva

Il barbiere di Siviglia

Gioachino Rossini
Prinz Andreas Stephan
Pong

Turan­dot

Giacomo Puccini
Goro

Madama Butter­fly

Giacomo Puccini

Juni

Sa29
19:30 - 22:15
Großes Haus
19:30 - 22:15

Märchen im Grand-Hotel

Paul Abraham
Großes Haus
58,00 50,00 42,00 33,00 25,00 20,00 14,00
Samstags-Abo

Juli

So7
18:30 - 21:15
Großes Haus
Familienkarte
18:30 - 21:15
Familienkarte

Märchen im Grand-Hotel

Paul Abraham
Großes Haus
58,00 50,00 42,00 33,00 25,00 20,00 14,00
Mit der Familienkarte 10 € für jedes eingetragene Familienmitglied
Alle Infos zur Buchung hier
Gemischtes Abo J

September

Sa14
19:30 - 22:15
Wiederaufnahme
Großes Haus
19:30 - 22:15
Wiederaufnahme

Märchen im Grand-Hotel

Paul Abraham
Großes Haus
58,00 50,00 42,00 33,00 25,00 20,00 14,00
Gemischtes Abo H
Fr27
19:30 - 22:15
Großes Haus
19:30 - 22:15

Märchen im Grand-Hotel

Paul Abraham
Großes Haus
58,00 50,00 42,00 33,00 25,00 20,00 14,00
Gemischtes Abo I

Oktober

Fr4
19:30 - 22:15
Großes Haus
19:30 - 22:15

Märchen im Grand-Hotel

Paul Abraham
Großes Haus
58,00 50,00 42,00 33,00 25,00 20,00 14,00
Gemischtes Abo G
Sa12
19:30 - 22:15
Großes Haus
19:30 - 22:15

Märchen im Grand-Hotel

Paul Abraham
Großes Haus
58,00 50,00 42,00 33,00 25,00 20,00 14,00
Gemischtes Abo F

März

So9
18:30 - 21:00
Wiederaufnahme
Großes Haus
18:30 - 21:00
Wiederaufnahme

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Mi12
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Wechselnde Wochentage-Abo C
Fr28
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Kleines-Abo-1, Wechselnde Wochentage-Abo D

April

Fr4
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Gemischtes Abo H