Konzert
© Klaus Klein

1. Sere­nanden­konzert

Nicht zuletzt dank Beethoven gehört die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den stürmischsten Epochen der Musikgeschichte. Schon die ersten Takte der „Coriolan-Ouvertüre“ offenbaren die schroffe Energie seiner Musik, die es selbst einem großen Kollegen wie Franz Schubert schwer machte, sich aus ihrem Bann zu lösen. Dass es zu Lebzeiten der beiden Genies noch weitere eigenständige Komponistenstimmen gab, vermittelt dieser abwechslungsreiche Abend anhand des Schaffens von Johann Wilhelm Wilms und Norbert Burgmüller, den ein tragischer Unfall allzu früh aus dem Leben gerissen hat. Musikgrößen wie Schumann oder Mendelssohn Bartholdy betrauerten nicht nur den Menschen, sondern auch sein herausragendes Talent.

Programm
Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62

Johann Wilhelm Wilms
Sinfonie Nr. 6 d-Moll op. 58

Norbert Burgmüller
4 Entr’acts op. 17

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200
Besetzung
studio-orchester duisburg
Peter Wuttke

August

Sa31
20:00
Kammermusik
20:00
Kammermusik

Abteikirche Duisburg-Hamborn