Konzert
© Adobe Stock

Fokus: Paul Abraham

Gesprächskonzert zu „Märchen im Grand-Hotel“
Aus der Reihe „Kosmos Jüdische Musik“
Wenn Paul Abraham in Berlin eine neue Operette auf die Bühne brachte, dann schaute und hörte die Weimarer Republik hin – so viel Ironie, Witz und musikalischen Charme gab’s nur bei ihm. Die Nationalsozialisten verbannten sein Werk und ihn; er überlebte, aber als gebrochener Mann. Anlässlich der Premiere seines „Märchens im Grand-Hotel“ ist es an der Zeit, seine unverwechselbar vielfältige wie lebenslustige Musik – gemeinsam mit Ensemblemitgliedern und Gästen – wiederzuentdecken.

Gesprächsgast: Henning Hagedorn, Abraham-Experte und Co-Herausgeber seiner Werke

April

Do18
18:00 - 19:20
18:00 - 19:20

Opernfoyer

Entdecken
Kosmos Jüdische Musik

L'CHAIM UND ALLES GUTE!
Eine Reise durch die vielfältige, farbenreiche Landschaft jüdischer Musik mit dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein
VERSTUMMTE STIMMEN
Lieder aus dem Exil