Oper

Vitali Alekseenok

Vitali Alekseenok, in Belarus geboren, erhielt seine Dirigentenausbildung am Konservatorium St. Petersburg und an der Hochschule für Musik Weimar und nahm an diversen Meisterkursen teil. Er ist Gewinner des Arturo-Toscanini Dirigentenwettbewerbs 2021 in Parma. Neben dem ersten Preis gewann er u.a. auch den Publikumspreis und den Preis für die beste Aufführung einer Verdi-Oper. Als Dirigent und Assistent arbeitete er an Opernhäusern wie der Bayerischen Staatsoper in München, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, dem Theater an der Wien, der Oper Graz, der Nationaloper Odessa und u.a. dem Deutschen Nationaltheater Weimar und dirigierte u.a. das MDR-Sinfonieorchester Leipzig, Orchester des Teatro Comunale di Bologna, Staatskapelle Weimar, Festival Strings Lucerne, Toscanini Orchestra in Parma und Kyiv Symphony Orchestra. Im Juni 2021 wurde er zum Künstlerischen Leiter des ukrainischen Festivals Kharkiv Music Fest ernannt.

Im Herbst 2022 debütierte er an der Mailänder Scala mit der Uraufführung von Valtinonis „Il piccolo principe“ sowie beim Rossini Opera Festival in Pesaro und wurde am Teatro Massimo Bellini in Catania zum Principal Guest Conductor ernannt.

2022/23 wurde Vitali Alekseenok an die Deutsche Oper am Rhein engagiert, wo er als 1. Kapellmeister in der laufenden Saison u.a. die Ballettabende „Surrogate Cities“ (Goebbels), „Le sacre du printemps“ (Strawinsky) und „Der Nussknacker“ (Tschaikowsky) sowie im Opernbereich die Uraufführung von Manfred Trojahns „Septembersonate“, Mozarts „Die Zauberflöte“, Humperdincks „Hänsel und Gretel“, Puccinis „Tosca“, „Turandot“ und „Madama Butterfly“, Tschaikowskys „Eugen Onegin“ und „Die Jungfrau von Orléans“ dirigierte.

Am Barbican Center London leitete er in der Spielzeit 2023/24 u.a. Uraufführung „King Stakh's Wild Hunt“ (Podgaiskaya), die für die Olivier-Awards nominiert wurde, „Peer Gynt“ (Grieg) am Teatro Massimo Bellini in Catania, sowie u.a. Konzerte mit dem RTÉ Concert Orchestra (Dublin), Klangforum Wien, Orchestra e Coro di Maggio Musicale Fiorentino, Münchner Kammerorchester und der Sofia Philharmonie.

Ab der Saison 2024/25 ist Vitali Alekseenok Chefdirigent der Deutschen Oper am Rhein. Hier übernimmt er in dieser Saison u.a. die Musikalische Leitung der Neuproduktionen „Nabucco“ (Verdi) und „Lady Macbeth von Mzensk“ (Schostakowitsch) und der Wiederaufnahmen von „La traviata“ (Verdi), „La Cenerentola“ (Rossini), „Das Rheingold“ (Wagner) und „Eugen Onegin“.

Zudem debütiert er an der Hamburgischen Staatsoper und der Deutschen Oper Berlin sowie bei der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck und dem Sønderjyllands Symfonieorkester und kehrt mit der Produktion „Trilogia dell’estasi“ sowie Mahlers 3. Symphonie an das Teatro Massimo Bellini di Catania zurück.


https://www.alekseenok.com/en

Aktuelle
Produktionen

Musikalische Leitung

La Cenerentola

Gioachino Rossini
Musikalische Leitung

Hänsel und Gretel

Engelbert Humperdinck
Musikalische Leitung

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Musikalische Leitung

Madama Butter­fly

Giacomo Puccini

September

Fr6
20:00 - 22:30
Opernplatz
20:00 - 22:30

6. Haniel Klassik Open Air

Opernplatz

Oktober

Fr25
19:30 - 22:00
Wiederaufnahme
Großes Haus
19:30 - 22:00
Wiederaufnahme

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Großes Haus
69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Klassik Abo, Wechselnde Wochentage-Abo E

November

So3
18:30 - 21:00
Großes Haus
18:30 - 21:00

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Großes Haus
69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Gemischtes Abo J
Do21
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Großes Haus
69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Wechselnde Wochentage-Abo D

Januar

So19
18:30 - 21:00
Großes Haus
18:30 - 21:00

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Großes Haus
69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Wechselnde Wochentage-Abo B

März

So9
18:30 - 21:00
Wiederaufnahme
Großes Haus
18:30 - 21:00
Wiederaufnahme

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Mi12
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Wechselnde Wochentage-Abo C
Fr28
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Wechselnde Wochentage-Abo D

April

Fr4
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

Das Rheingold

Richard Wagner
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Gemischtes Abo H

Mai

Di20
18:00 - 18:45
Opernwerkstatt
18:00 - 18:45
Opernwerkstatt

Opernwerkstatt: Eugen Onegin

Peter Iljitsch Tschaikowsky
Sa24
19:30 - 22:30
Premiere
19:30 - 22:30
Premiere

Eugen Onegin

Peter Iljitsch Tschaikowsky
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Premieren-Abo
Mi28
19:30 - 22:30
19:30 - 22:30

Eugen Onegin

Peter Iljitsch Tschaikowsky
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Wechselnde Wochentage-Abo A

Juni

Fr13
19:30 - 22:30
19:30 - 22:30

Eugen Onegin

Peter Iljitsch Tschaikowsky
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Wechselnde Wochentage-Abo B
Mi25
19:30 - 22:30
19:30 - 22:30

Eugen Onegin

Peter Iljitsch Tschaikowsky
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Gemischtes Abo I

Juli

Do3
19:30 - 22:30
19:30 - 22:30

Eugen Onegin

Peter Iljitsch Tschaikowsky
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Gemischtes Abo F