Oper

Luke Stoker

Solist
Der australische Bass Luke Stoker erhielt seine Ausbildung in Brisbane. Noch während seines Studiums bekam er den Wagner Society Award verliehen. 2011 wurde er in das Young Artists Program der Opera Queensland aufgenommen, 2012 begann seine Zusammenarbeit mit Opera Australia in Sydney. Als Masetto (Mozart „Don Giovanni“) debütierte er 2013 an der West Australian Opera. Bevor er in der Saison 2015/16 Ensemblemitglied der Oper Köln wurde, war er als Stipendiat des australischen German Opera Scholarships der Opera Foundation Australia ab 2013 im Kölner Opernstudio enagiert. In seiner Kölner Zeit sang er u.a. Partien wie Masetto, Sciarrone (Puccini „Tosca“), Zaretzky (Tschaikowsky „Eugen Onegin“), Zuniga (Bizet „Carmen“), Schaunard (Puccini „La Bohème“), Titurel (Wagner „Parsifal“) und Bonzo (Puccini „Madama Butterfly“). 2016 wechselte Luke Stoker in das Ensemble des Theater Dortmund, wo er Sarastro (Mozart „Die Zauberflöte“), Mephisto (Gounod „Faust“) und Gremin (Tschaikowsky „Eugen Onegin“) sang. 2017 debütierte er an der Opéra Bastille in Paris und gastiert seither dort regelmäßig. Außerdem gastierte er 2017 und 2019 bei den Festspielen Oper im Steinbruch St. Margarethen als Sparafucile (Verdi „Rigoletto“) und Sarastro. 2020 gab er seine Hausdebüts an der Volksoper Wien als Escamillo (Bizet „Carmen“) und der Oper Köln als 1. Nazarener (R. Strauss „Salome“). Seit der Saison 2019/20 ist Luke Stoker an der Deutschen Oper am Rhein engagiert und stand hier u.a. als Abimélech (Saint-Saëns „Samson et Dalila“), Colline (Puccini „La Bohème“), Bonzo, 1. Soldat (R. Strauss „Salome“), Der Tod (Ullmann „Der Kaiser von Atlantis“), Capulet (Blacher „Romeo und Julia“), Sarastro, Marchese d’Obigny (Verdi „La traviata“), Raimondo (Donizetti „Lucia di Lammermoor“), Figaro (Mozart „Le nozze di Figaro“) und Phanuel (Massenet „Hérodiade) auf der Bühne.
Partien der Saison 2023/24 umfassen Titurel, Timur (Puccini „Turandot“), Bonzo, Sarastro, Polzeikommissar/Notar (Strauss „Der Rosenkavalier“), Alidoro (Rossini „La Cenerentola“) und Marchese d’Obigny.



https://www.lukestoker.com

Aktuelle
Produktionen

Marchese d'Obigny

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Soli2

The Golden Age of Swing

Swingkonzert mit Songs von Frank Sinatra, Sammy Davis Jr., Dean Martin u.a.
Alidoro

La Cenerentola

Gioachino Rossini
Gesang

DRK-Gala

The Golden Age of Broadway
Timur

Turan­dot

Giacomo Puccini

März

Do7
19:30 - 22:30
Großes Haus
19:30 - 22:30

La Cenerentola

Gioachino Rossini
Großes Haus
69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Wechselnde Wochentage-Abo A

Juni

Fr14
18:00 - 20:00
UFO am Dellplatz
UFO – Junge Oper Urban
18:00 - 20:00
UFO – Junge Oper Urban

RHEINGOLD 47051

UFO am Dellplatz
Sa15
18:00 - 20:00
UFO am Dellplatz
UFO – Junge Oper Urban
18:00 - 20:00
UFO – Junge Oper Urban

RHEINGOLD 47051

UFO am Dellplatz
So16
18:00 - 20:00
UFO am Dellplatz
UFO – Junge Oper Urban
18:00 - 20:00
UFO – Junge Oper Urban

RHEINGOLD 47051

UFO am Dellplatz
Do20
19:30 - 22:00
Wiederaufnahme
Großes Haus
19:30 - 22:00
Wiederaufnahme

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Gemischtes Abo G
Mi26
19:30 - 22:00
Großes Haus
19:30 - 22:00

La travi­ata

Giuseppe Verdi
Großes Haus
78,00 68,00 58,00 48,00 38,00 28,00 19,00
Gemischtes Abo H