Konzert
© Marvin Ruppert

Philhar­monic Slam II

Giacomo Puccini gegen Gioachino Rossini – Mitglieder und Gäste der Duisburger Philharmoniker lassen im „Philharmonic Slam II“ die beiden Superstars der italienischen Oper gegeneinander antreten. Oder wie wäre es mit dem Duell Filmmusik gegen Oper oder Neue Musik gegen Fusion? Der kammermusikalische Ring ist eröffnet – ganz nach dem Motto „alle gegen alle“ treten Komponisten und Stile gegeneinander an.

Im Konzert wird die Wettkampf-Stimmung zusätzlich von Wort-Akrobat:innen angeheizt, die in der Poetry Slam-Szene Deutschlands gut bekannt sind. Text und Musik finden dabei zu Paaren zusammen, die im Wettstreit gegeneinander antreten. Die Duisburger Philharmoniker kooperieren bei diesem besonderen Konzert nun schon zum zweiten Mal mit „Kampf der Künste“, Deutschlands größtem Poetry Slam-Veranstalter.

Insgesamt fünf kammermusikalische Ensembles bestehend aus Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker sowie Roman Babik, Dimitrij Markitantov, dem Eternum Quartett und dem Duo Pertar präsentieren im Zusammenspiel mit den Texten der Slamer:innen eine temporeiche Begegnung der Künste. Das Publikum entscheidet am Ende, welche Kombination aus Wort und Ton gewinnt.

Während das Musikprogramm mit Puccini und Rossini Höhepunkte der italienischen Oper präsentiert, schlägt es zugleich eine Brücke hin zu Ennio Morricones Filmmusik und György Ligetis „Bagatellen“. Die Texte der Poetry Slammer:innen sind dazu gewohnt popkulturell- modern, die hier von der absoluten Spitze der Szene dargebracht werden: Neben Jule Weber, die den „Kampf der Künste-Award“ 2023 gewann und Slam-Poetin des Jahres 2019 war, sind Kaleb Erdmann, nominiert für den diesjährigen Debutpreis der lit.Cologne, und Meral Ziegler, ausgezeichnet mit dem Literaturförderpreis der Stadt Konstanz, mit von der Partie. Außerdem Leticia Wahl, die als „Rohdiamant der Szene“ gehandelt wird sowie Florian Wintels, der 2022 in Wien zum deutschsprachigen Poetry-Meister gekürt wurde. Ken Yamamoto, ebenfalls als Slammer auf Literaturfestivals und im Fernsehen unterwegs, moderiert den „Philharmonic Slam II“.

Besetzung
Ken Yamamoto
Jule Weber, Kaleb Erdmann, Meral Ziegler, Leticia Wahl, Florian Wintels
Duisburger Philharmoniker
Roman Babik mit Dimitrij Markitantov, Externem Quartett, Duo Pertar

März

Sa2
20:00
20:00

Philharmonie Mercatorhalle

Ermöglicht durch
In Kooperation mit