Konzert
© Marc Zimmermann, Kurt Steinhausen
4. Profile-Konzert

Max Reger zum 150. Ge­burts­tag

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms und Max Reger
Wie Gioachino Rossini war auch Max Reger ein ausgesprochener Genussmensch, der beim Essen und Trinken nicht gern maßhielt – was vermutlich neben exzessivem Arbeitseifer für seinen frühen Tod verantwortlich war. Die Uraufführung seines Klarinettenquintetts im November 1916 hat er nicht mehr erlebt. Das melancholisch-lichte Werk ist eine Hommage an Wolfgang Amadeus Mozart – und auch an Johannes Brahms, der seine ersten Streich­quartette in Regers Geburtsjahr 1873 veröffentlichte.
Programm
Wolfgang Amadeus Mozart
Quintettsatz für Klarinette und Streichquartett
B-Dur KV 516c
Johannes Brahms
Streichquartett Nr. 1 c-Moll op. 51/1
Max Reger
Quintett für Klarinette und Streichquartett
A-Dur op. 146
Besetzung
Andreas Oberaigner
Tonio Schibel, Eryu Feng
Mathias Feger
Anja Schröder

Februar

So19
11:00
Kammermusik
11:00
Kammermusik

Opernfoyer

Ermöglicht durch