Konzert
© Steffi Henn
8. Kammerkonzert

Traumglück – Wege der Liebe

Ein moderiertes Konzert mit Liedern von Wagner, R. Strauss, Pejačević, Fauré, Viardot und Satie
Erst im Dezember 2022 hat Mandy Fredrich ihr Debüt bei den Duisburger Philharmonikern gegeben, als Sopransolistin in Beethovens 9. Sinfonie. Nun kehrt die Künstlerin, die als Königin der Nacht bei den Salzburger Festspielen ihren internationalen Durchbruch feierte, mit einem Lied-Recital nach Duisburg zurück – und zeigt damit eine andere Seite ihres künstlerischen Könnens. Dabei setzt sich das Programm mit den unterschiedlichsten Facetten der Liebe auseinander, dem Liebesglück ebenso wie dem Liebesschmerz, und wirft außerdem ein Schlaglicht auf zwei faszinierende Komponistinnen der Musikgeschichte, deren Werke lange Zeit nicht die Anerkennung erfuhren, die ihnen zusteht. Da ist zum einen die kroatische Tonschöpferin Dora Pejačević, die als komponierende Gräfin ein Superstar ihrer Zeit war, und zum anderen Pauline Viardot, die Schwester der berühmten Maria Malibran, die nicht nur eine ebenfalls berühmte Sängerin, sondern auch eine erfolgreiche Komponistin und prägende Gesangspädagogin war. Als versierter Partner steht Mandy Fredrich bei ihrem Ausflug auf teils wenig erkundeten Lied-Pfaden der Pianist Matthias Samuil zur Seite, der von Granden wie Wolfram Rieger und Dietrich Fischer-Dieskau in die Geheimnisse der Liedgestaltung eingeweiht wurde.
Besetzung
Mandy Fredrich
Matthias Samuil

April

So21
19:00
Kammermusik
19:00
Kammermusik

Philharmonie Mercatorhalle