Oper

Jenůfa

Leoš Janáček
Eine Frau, zwei Brüder und ein heimliches Kind: Schicksale im Mühlrad der Kleingeistigkeit
Jenůfa ist schwanger. Ihr Geliebter, der Kindsvater Števa, will daraufhin nichts mehr von ihr wissen und auch das Heiratsversprechen, das er eben noch ihr gab, ist schnell vergessen. Nachdem Jenůfa verlassen und im Geheimen ihr Kind auf die Welt gebracht hat, bangt ihre Stiefmutter, die Küsterin des Dorfs, um den Ruf ihrer Ziehtochter. Sie kommt zur Überzeugung, dass das Leben ohne Kind für Jenůfa mehr Zukunft hätte und fasst einen so folgenschweren wie schrecklichen Entschluss… Zwischen engstirniger Moral und atemberaubender Ohnmacht lotet Janáčeks berühmteste Oper psychologische Extremzustände aus – schonungslos und ohne zu urteilen. Tatjana Gürbaca setzt nach „Katja Kabanova“ ein weiteres Meisterwerk des tschechischen Komponisten in Szene.

Koproduktion mit dem Grand Théâtre de Genève
Dauer: ca. 3 Stunden, eine Pause
In tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Empfohlen ab 14 Jahren
Team
Axel Kober
Tatjana Gürbaca
Henrik Ahr
Carl Christian Andresen
Gerhard Michalski

April

So14
18:30 - 21:30
Premiere
18:30 - 21:30
Premiere

Großes Haus

69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Premieren-Abo
Sa20
19:30 - 22:30
19:30 - 22:30

Großes Haus

69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Klassik Abo, Wechselnde Wochentage-Abo E
Fr26
19:30 - 22:30
19:30 - 22:30

Großes Haus

69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Gemischtes Abo F

Mai

Do9
18:30 - 21:30
18:30 - 21:30

Großes Haus

69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Wechselnde Wochentage-Abo C
Sa11
19:30 - 22:30
19:30 - 22:30

Großes Haus

69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Samstags-Abo
So19
15:00 - 18:00
15:00 - 18:00

Großes Haus

69,00 59,00 49,00 39,00 30,00 24,00 17,00
Sonntagnachmittags-Abo